Neue Seite

Strickereien, Wolle, Hundis, Hasis und mehr.......

27. Februar 2019

Gute Vorsätze.....

hat man ja meistens eine ganze Menge. Vor allen Dingen zu Jahresbeginn. Jetzt hatten wir gerade (na ja, ist auch schon wieder 2 Monate her) das Neujahr 2019. Und dieses Mal habe ich mir gar keine Vorsätze vorgenommen. Klappt eh nie!
Ok, den Blog wollte ich eigentlich wieder mal öfter auf dem Laufenden halten. Aber durch Facebook und Instagramm gerät der Blog schnell in Vergessenheit.
Ich versuche mal, die wichtigsten Ereignisse der letzten Zeit aufzuzählen.
Wir haben immer noch unsere 3 wunderbaren Hunde. Der Kalle wird in diesem Jahr schon 7 Jahre alt und die Sookie schon 6. Die Frida ist auch schon 2 Jahre alt und ein richtiger Sonnenschein mit langem Fell geworden.






Ich stricke natürlich immer noch. Hauptsächlich Socken. Den letzten Pulli den ich gestrickt hatte war der für Taijana zu Weihnachten. Leider hat sie nicht viel davon gehabt.
Ich habe die Mal Partys für mich entdeckt. Da war ich jetzt 3 Mal. Leider ist der Versuch, auch zu Hause zu Malen , schief gegangen. Kein Platz, keine Zeit irgendwie und vor allem keine Ruhe. Jetzt habe ich eine ganze Menge Leinwände und Materialien hier liegen. Vielleicht versuche ich im Sommer mal draussen zu Malen.






Und dann habe ich mir Ende letzten Jahres eine neue Nähmaschine gekauft.
Ja, Nähen will ich jetzt auch noch. Also ich hatte es schon mal versucht und dann ist mir aber die Maschine kaputt gegangen. Nun ein neuer Versuch.
Bei meiner lieben Freundin Kerstin habe ich in einem Nähmarathon das Weihnachtsgeschenk für Martin genäht. Eine ganz tolle Jogginghose .
Für den Kalle habe ich ein Hundegeschirr genäht. Und noch Kleinigkeiten.
Demnächst will ich noch Taschen nähen und vielleicht mal was für mich. Je nachdem, wie ich dazu komme.





Dann waren auch noch andere große Ereignisse im letzten Jahr.
Wir sind 50 Jahre alt geworden. 😯😯
Zuerst war meine liebe Kerstin dran. Da konnte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr zu diesem Anlass eine Torte zu machen. Sie mag so gerne Schlümpfe, also sollte es eine Schlumpf Torte werden. Es war ein schöner Tag mit den Patenkindern, dem Patenenkel und natürlich ihr.




30. Juni 2017

Nach laaaanger Zeit.....

habe ich mal wieder in meinen Blog geschaut und bin echt sehr erschrocken, wie lange der letzte Post schon wieder her ist.
Ja, das Jahr 2015 war richtig blöd und das Jahr 2016 war noch blöder.
Im Oktober 2015 habe ich dann eine Prothese für das rechte Knie bekommen.
Das ist soweit alles ganz gut verlaufen. Im Juni 2016 war dann das linke Knie dran.
Vorher habe ich mir allerdings blöderweise noch beim Avocado schneiden in die rechte Hand gestochen und einen Nerv durchtrennt. Das musste dann in der BGU Klinik in Frankfurt operiert werden. Trotzdem ist mein rechter Mittelfinger immer noch taub.

Und dann musste im April auch noch unsere geliebte Schäferhündin Akira eingeschläfert werden. Ruhe in Frieden meine Liebe.

Also Knie OP, danach wieder Reha, wieder in Bad Bocklet, dort ist es ganz gut soweit.
Dieses Mal hatte ich allerdings ein Zimmer nach vorne ohne Balkon und auch keine Rolläden oder ähnliches. Und es war sehr heiß.... Ich hatte abends oft noch über 30 Grad im Zimmer. Der Schlaf war nicht sehr erholsam.
Dann im August bekam ich dolle Bauchschmerzen. Meine Angst, es könnte wieder der Darm sein, wuchs zu jeder Stunde, in der die Schmerzen schlimmer wurden. Also wieder ab ins Krankenhaus.
Eine Woche bei Bullenhitze habe ich dort verbracht. Die richtige Ursache konnte nicht gefunden werden. Es wurde schon Krebs vermutet, da bei der Gynäkologischen Untersuchung im Krankenhaus so was wie ein Geschwür in der Gebärmutter festgestellt wurde.
Das wurde nicht besser und Bauchschmerzen hatte ich auch noch. Das Ende vom Lied war der nächste Krankenhausaufenthalt im November in Frankfurt Sachsenhausen. Dort wurde ich am Bauch operiert und es war alles vereitert. Die Eileiter mussten entfernt werden und ich hatte Verwachsungen im Darm.

Die Hoffnung auf ein besseres Jahr 2017 wurde auch nicht erfüllt. Nach einem MRT im Januar ist die Diagnose für meine Schulter auch nicht gut. Alles kaputt, es hilft letzdendlich nur noch eine Prothese.
So eine Scheiße. Ach ja, die Depressionen sind natürlich noch schlimmer geworden. Ich bekomme jetzt Tabletten, die mir aber gar nicht helfen.

Dann ist am 14. Februar noch meine Freundin gesorben, die ich schon seit meinem 5.Lebensjahr kannte. Sie fehlt mir sehr.

Mein Mann hatte noch eine schwere Herz Operation und ich hatte sehr viel Angst und habe mir große Sorgen gemacht.Zum Glück ist alles gut gegangen. Aber wenn ich daran denke, wird mir immer noch ganz komisch zumute.

Ach ja, dann hat mein Bruder noch am 3, Mai geheiratet. Ich konnte aber nicht an der Hochzeit dabei sein, weil genau an diesem Tag mein Mann operiert wurde ich ich absolut keinen Nerv für eine Hochzeit hatte. Die Torte habe ich aber für das Brautpaar gemacht und einen Tag vorher hingebracht.




Mal sehen, wie es in diesem Jahr weiter geht. Ob es noch schlimmer wird? Nun noch der Ärger mit der Krankenkasse, das hilft mir nicht unbedingt, dass es mir wieder besser geht.

Etwas schönes ist aber zwischenzeitlich noch passiert, wir haben ganz durch Zufall einen kleinen Hund bekommen.Die Frida. Eine ganz süße. Ich bin morgens mit 2 Hunden in den Wald und mit 3 Hunden wieder nach Hause. Da war eine Frau mit 2 Hunden spazieren, eine davon war die Frida.
Wir haben uns unterhalten und dabei hatte sie gesagt, dass sie dringend ein Zuhause für die kleine sucht. Da war ich natürlich Feuer und Flamme. Das Problem war nur, dass der Martin ja noch in der Reha war und ich ihn eigentlich hätte Fragen sollen. Aber ich entschied mich, die kleine gleich mitzunehmen. Das war so ein Bauchgefühl. Sie kommt aus Griechenland und die Frau hatte Frida fast verhungert unter einem Auto gefunden.
Jetzt ist sie bei uns und muss nie wieder hungern. Und so ein kleiner Wirbelwind bringt doch leben in die Bude. Und Sookie ist wie eine Mama zu ihr. Ganz toll. Ich bin ganz stolz auf meine Hunde, dass alles so gut geklappt hat.

Da ist unsere Akira noch da.





Das mit dem Wasser klappt schon gut bei Frida.


























So, nun noch ein paar Bilder von meine Stricksachen. Also das mache ich immer noch sehr gerne. Am meisten Socken.
Aber zwischendurch auch mal Handschuhe oder eine Monsterpopo Hose für meinen Patenenkel Lars.
Das ist auch ein ganz süßer Bub. Eines der schöneren Ereignisse im letzten Jahr.



Ach ja, dann war da im letzten Jahr noch der 18. Geburtstag von Lea. Sie hatte ganz groß gefeiert und Taijana hatte eine tolle Party mit vielen Überraschungen für sie organisiert. Unter anderem habe ich für sie eine Amerika Torte gemacht.Sie hat sich sehr darüber gefreut.


 

1. Januar 2015

Ein schlimmes Jahr

So, erst einmal wünsche ich euch allen ein schönes neues Jahr. Vor allen Dingen viel Gesundheit.
Leider musste ich in diesem Jahr Silvester in der Reha Klinik in Bad Windsheim verbringen und konnte nicht bei den Hunden sein um sie zu beruhigen.Wie Martin mir erzählt hat, war der Kalle sehr verängstigt und hat durchgehend gezittert wie dolle. Und da unsere doofe Nachbarin unbedingt eine Party feiern musste, direkt neben unserem Schlafzimmer, mit besonders vielen Krachern war es in diesem Jahr besonders schlimm. Ich weiss schon warum ich die doofe Kuh nicht leiden kann. Nun ist erst mal alles überstanden. Jetzt muss ich noch eine Woche in der Reha aushalten und dann geht es richtig los. In diesem Jahr stehen mehrere Operationen an, ich wünschte, ich hätte das alles schon hinter mir. Beide Knie müssen gemacht werden und ich habe jetzt schon einen riesen Schiss. Was mit der Schulter geschieht, weiss ich noch nicht. Dann haben die hier noch bei mir Diabetes festgestellt. Da werde ich wohl auch noch Schulungen oder so etwas bekommen. Tja und dann noch die Depression. Es war 2014 einfach alles zu viel für mich. Erst wurde mein Vertrag nicht verlängert, dann über 100 Bewerbungen und nur Absagen oder gar keine Nachricht. Arbeitgeber die zum Vorstellungsgespräch eingeladen haben und dann einen blöde von oben bis unten mustern und sagen die Stelle wäre schon vergeben. Dafür habe ich unnötig Benzingeld verfahren um mich beleidigen zu lassen? Obwohl in der Bewerbung auch ein Bild von mir war auf dem man sehr gut sehen kann, dass ich nicht sooo schlank bin. Dann kam die Verletzung der Schulter. Die täglichen Abläufe sind sehr schwierig geworden und ich bin sehr eingeschränkt. Dann werden die Schmerzen in den Knien immer schlimmer. Na ja, wollte erst mal sehen dass die Schulter wieder in Ordnung kommt, deshalb habe ich die Schmerzen ausgehalten. Am 29. Juli verstarb dann auch noch meine liebe Mutter mit nur 69 Jahren. Das hat mich bis heute sehr belastet. Auch meine Schuppenflechte wurde immer schlimmer, kien Wunder. Dann starb die Großtante von Martin, ok sie war 96 Jahre alt und für sie war es auch besser, nachdem sie mehrer Jahre schon nur im Bett gelegen hat und gar nichts mehr alleine machen konnte. Aber es hat sich dadurch sehr viel zu Hause verändert. Jetzt steht noch ein Umzug an, wobei ich noch gar nicht weiss wie das mit meinen Knien gehen soll. Wahrscheinlich geht das ganzen Jahr noch drauf mit Krankenhausaufenthalten und Rehabilitation und Therapie. Nun habe ich genug geklagt. Hier ein paar Bilder von der Reha und den Hunden an Weihnachten bei meinem Reha Urlaub.
Die Frankenland Klinik - Für 4 Wochen mein Zuhause

Das war der Weihnachtsmarkt in Bad Windsheim - sehr klein und nicht so schön

Blick vom Balkon im 6. Stock. Es hat gar nicht mehr aufgehört zu schneien

Die Therme - da gehen wir jeden Morgen hin wegen der Schuppenflechte

Hier gibt es auch sehr leckere Wurst

In jedem Stockwerk steht ein schön geschmückter Weihnachtsbaum

Die Weihnachtsfeier für die Patienten - Menuekarte

Festlich gedeckte Tische.....

und sehr leckeres Essen!
Die Hunde finden Schnee ganz toll....

für Sookie war es der erste Schnee in ihrem Leben. Sie hat die ganze Nase reingesteckt und schön gespielt im Schnee

Das Bild von Dreamer und Hero hat Annett mir geschickt. Auch die zwei haben ihren Spaß im Schnee.

26. Mai 2014

Ich war ganz schön faul....

in letzter Zeit und habe schon so lange gar nichts mehr geschrieben.
Dabei ist ja doch so einiges passiert. Wir haben nun noch einen dritte Hund dazu geholt, die Sookie.
Der Kalle wird nun schon bald 2 Jahre alt und ist ein ganz süßer Kerl.
Nun ein paar Bilder..
Kalle

kleine Sookie

Die müden Mädchen

Die Rasselbande im Auto

Coole Nala im Hundezaun

28. April 2013